Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
GeschichtsbuchFahnen | Erfolge
COPYRIGHT © 2017 FANCLUB GOHLIS-NORD | KONTAKT | IMPRESSUM
hintergrund.pngSAM_0034.JPG
Sponsor von der U8
zur Facebook-Seite
Zuschauerstatistik
Regionalliga | Hinrunde
javascript:sb.cpu.navigate("g7e0-89wfurlhpc-3gjwz");
Regionalliga | Rückrunde
Fotos
Cabanova Sitebuilder
Gründungsdatum: 26. Mai 1984

Der Fanclub Gohlis-Nord wurde am 26. Mai 1984 vor dem Entscheidungsspiel zum Oberligaverbleib gegen Union Berlin gegründet. Der Fanclubname “Gohlis-Nord“ war schnell gefunden und resultierte einfach daraus, dass alle Gründungsmitglieder aus diesem Stadtteil von Leipzig kamen. Wir vereinen fußballverrückte Personen, von Jung bis Alt, die Spaß am chemischen Fußball haben.

Bis zum Jahr 2011 sind wir zu den Spielen des FC Sachsen Leipzig gegangen und haben dessen Höhen und Tiefen miterlebt. Aber nach dem endgültigen Aus des FC Sachsen mussten wir uns in der bevorstehenden Saison 2011/2012 völlig neu orientieren.

Wir haben uns dazu entschlossen zu den Wurzeln des Leutzscher Fußballs und damit zur BSG Chemie zurückzukehren. Wir werden versuchen die BSG bei jedem Heimspiel, aber auch bei Auswärtsspielen zu unterstützen. Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen, dass wir glücklich sind einem traditionsreichen, fanfreundlichen und kreativen Fußballverein anzugehören.
Unsere Fanclubmitglieder drücken, neben Chemie, noch folgenden Vereinen die Daumen: SG Eintracht Frankfurt, FC St. Pauli und West Ham Untied.
Fotos vom 26. und 27. Mai 1984

Klassenerhalt-Entscheidungsspiel 1983/1984

BSG Chemie Leipzig - 1. FC Union Berlin 2:1

Tore: 0:1 Peter Riedtke
         1:1 Matthias Weiß
         2:1 Hans-Jörg Leitzke

Zuschauer: 22.500 im Alfred-Kunze-Sportpark (damals Georg-Schwarz-Sportpark)